1
2

FAQ

Welchem Hauptzweck hat sich die Schwimmabteilung verschrieben?

Unser Ziel ist es den Leistungssport zu fördern. D.h. alle weiteren Bereiche ordnen sich diesem Ziel unter. Einnahmen aus Schwimmschule und Kurssystem fließen in diese Bereich mit ein.

Kann jeder Mitglied werden?

Prinzipiell ja. Leider besteht nicht in allen Übungs- bzw. Trainingsgruppen genügend Kapazitäten, sodass eine sofortige Teilnahme nicht immer garantiert ist.

Welches ist die beste Möglichkeit sich über Angebote zu informieren?

Jeden Montag zwischen 17:00 - 18:30 Uhr (außer in den Ferien) im städtischen Hallenbad von Bad Saulgau (Schützenstr.)

Wo trainiert die Schwimmabteilung?

Trainings- und Wettkampfbad: städtisches Hallenbad, Schützenstr., Bad Saulgau
Trockentraining: ABC Sporthalle oder abteilungseigenem Kraftraum im Hallenbad.

Ist ein Quereinstieg möglich?

Prinzipiell ja. Entscheidend ist das schwimmerische Können im Bezug zum Alter. Da mit zunehmendem Alter der Kinder bzw. Trainingsjahre, die Umfänge zunehmen, ist es auf jeden Fall sinnvoll, möglichst früh mit dem Schwimmen zu beginnen. Einen Einstieg im Teenageralter, mit schneller Erhöhung der Umfänge, geht oft zu Lasten des jugentdlichen Körpers, der sich nicht immer in der Kürze der Zeit muskulär anpassen kann. Ferner sind die Leistungskriterien der einzelnen Gruppen nach einer entsprechenden Übergangszeit Voraussetzung.

Welchen Zweck verfolgt unsere Schwimmschule?

Zweck unserer Schwimmschule ist es die systematische Heranführung an den Schwimmsport. In Gruppen mit max. 10 Kindern werden entsprechend ihres Könnens die Kinder in den vier Grundschwimmarten geschult. Eine frühzeitige Vereinsbindung ergibt sich daraus meist automatisch. Ebenso nicht zu vergessen - der finanzielle Aspekt. Die Schwimmschule ermöglicht die Übernahme der meisten trainingsrelevanten Wettkampfstartgebühren und die Finanzierung eines hauptamtlichen Trainers

Was geschieht mit den Schwimmschulgebühren?

Ein Teil wird für Übungsleiter und der Organisation der Schule benötigt. Der Rest geht direkt in den Schwimmbetrieb für Meldegelder und Übungsleiterpauschalen.

Welche Umfänge werden in den Leistungssportgruppen trainiert? Wasser / Wo. - Land / Wo?

LG 1: bis zu 9x 75 - 120min, bis 5x 60-90min.

LG 2: 4-5x 60 - 90min, .2x 60min.

LG 3: 2-3x 60 - 90min.

Gibt es Gruppenkriterien/Lerninhalte?

Seit der Saison 2018/2019 werden für die Leistungsgruppen (mittelfristig alle Gruppen) konkrete Inhalte definiert. Ziel ist, einen kontinuierlichen Aufbau, homogene Gruppen und entsprechende Qualitätssteigerungen zu erzielen. Gruppenwechsel erfolgen, wenn die gewünschten Lerninhalte beherrscht werden. Ab dem zweiten Jahr in der LG2 (11w/12m) wird das Mindestleistungsniveau über zwei Qualifikationszeiten für Württembergische Meisterschaften geregelt. Ab der LG1 wird zusätzlich die Gruppengröße auf die besten 14 Sportler festgelegt.

Muss bei den Leistungsgruppen ein Zusatzbeitrag entrichtet werden?

Ab der Saison 2018/2019 fallen folgende Zusatzbeiträge bei den Leistungsgruppen an:
LG3: 60,-€ / Jahr
LG2: 150,-€ / Jahr
LG1: 210,-€ / Jahr
Master: 60,-€ / Jahr

Kann jeder an einem Wettkampf starten?


Prinzipiell jeder, der möchte und den/die zu schwimmenden Schwimmstile beherrscht. In den Leistungsgruppen wird sogar davon ausgegangen, dass welche geschwommen werden (schlussendlich ist dies ja auch das Trainingsziel!). Durchaus auch alle Lagen und Strecken zur Schulung der Vielseitigkeit.

Er/Sie muss ferner Mitglied im TSV und in der Schwimmabteilung Bad Saulgau sein. Außerdem benötigt man seit 1.1.2006 eine persönliche ID-Card, die vom DSV ausgestellt wird. Durch diesen Pass erhält jede/r eine Identitäts-Nummer, die bei jeder Wettkampfanmeldung von uns angegeben werden muss. Die Kosten betragen hierfür einmalig zur Zeit 10,- € und sind durch den Sportler zu tragen. Zusätzlich muss für jede/n Schwimmer/in eine jährliche Gebühr von 12,- € entrichtet werden, die aber vom Verein getragen wird.

Alle weiteren detaillierten Informationen geben die jeweilig zuständigen LG Trainer.

Gibt es Vorgaben für Wettkämpfe?

Pro Makrozyklus werden max. drei Wettkampfteilnahmen angestrebt (also ca. 9 pro Schwimmsaison) Höhere Verbandswettkämpfe wie Württembergische, Baden Württembergische, Süddeutsche, Deutsche, ... zählen nicht dazu.
Ferner werden die Starts pro Wettkampf aus Kostengründen ebenfalls reglementiert:
1tägig: 4 Starts
2 tägig: 6 Starts
3 tägig: 7 Starts
Vereinseigene Wettkämpfe und Trainingslagerwettkämpfe sind davon ebenfalls ausgenommen.

Die Meldegelder übernimmt bisher die Schwimmabteilung komplett.

Aber es sollte darauf geachtet werden, dass bei Krankheit oder anderweitigem Ausfall frühzeitig abgemeldet wird. In diesem Fall behält sich die Abteilung das Recht vor, gegebenfalls die Startgebühren vom jeweiligen  Sportler zurück zu fordern.

Was sollte man für einen Wettkampf mitnehmen?

- min. 2 Badehosen/-anzüge
- Schwimmbrille
- Bademütze / Haargummi bei langen Haaren
- Trainingsanzug oder Bademantel
- Socken oder Kniestrümpfe
- Turnschuhe oder Badeschuhe
- 2-3 Handtücher
- Vesper und Getränke (kein Glas)
- evtl. kleines Taschengeld
- evtl. Lesestoff, Kartenspiel
- T-Shirt


 

frage

Förderer

Schwimmabteilung TSV 1848 Bad Saulgau e.V. | info@schwimmen-badsaulgau.de